Zum Inhalt springen

CBD

Ist CBD für Tiere geeignet?

20 Nov 2021 0 Kommentare

Sind CBD-Öle für Tiere geeignet und wie werden sie verabreicht?

Menschen auf der ganzen Welt profitieren von den positiven Wirkungen von CBD-Ölen. Cannabidiole helfen bei Entzündungen und Schmerzen, Schlafstörungen, aber auch bei schweren Erkrankungen wie Migräne, Epilepsie oder Alzheimer und Parkinson. Auch wenn die Auswirkungen von CBD auf Haustiere noch nicht in umfangreichen wissenschaftlichen Studien untersucht wurden, helfen uns die bekannten Wirkungen von CBD auf den menschlichen Körper und die praktischen Erfahrungen von Besitzern von vierbeinigen Haustieren. Wie also wirken CBDs bei Tieren , wie dosiert man sie oder bei welchen Krankheiten können sie helfen? Und sie können ihnen nichts tun?

CBD beeinflusst das Gleichgewicht des Körpers

Bereits 1992 machten zwei Wissenschaftler an einer israelischen Universität eine bahnbrechende Entdeckung . Zum ersten Mal identifizierten sie die sog Endocannabinoid – der Baustein des Endocannabinoid-Systems.

Dieses System findet sich im Körper jedes Säugetiers, unabhängig davon, ob es CBD verwendet oder nicht. Nach heutigem Wissensstand hilft es, Prozesse im Körper zu regulieren , die wiederum für andere, allgemein bekannte Systeme zuständig sind – Verdauungs-, Nerven- oder Immunsystem.

Die Wirkung von Cannabinoiden im Körper kann mit dem Immunsystem verglichen werden. Körpereigene (körpereigene) Kabaninoide spielen eine wichtige Rolle im Heilungsprozess, sie können Schmerzen, Angstzustände regulieren und auch die Degeneration von Neuronen bei Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson hemmen. Sie zeigen auch sehr gute Ergebnisse bei Patienten mit Epilepsie, bei denen sie das Auftreten von Anfällen reduzieren.

Basierend auf diesem Wissen haben sich viele Besitzer entschieden, auch ihren Haustieren CBD-Präparate zu geben. So helfen sie ihnen beispielsweise, häufige Stress- und Angstzustände durch Trennung oder Lärm , Schmerzen, aber auch bei schwereren Nierenerkrankungen oder Krebserkrankungen besser zu bewältigen.

Eine Frage vor allem: Ist CBD sicher für meinen Hund oder meine Katze?

Cannabinoide werden aus Hanf gewonnen, sind aber im Gegensatz zu THC nicht psychoaktiv. Was bedeutet das? Dass CBD die Psyche nicht in gleicher Weise beeinflusst wie beispielsweise der Konsum von Marihuana, löst keine euphorischen oder ekstatischen Geisteszustände aus. Dies wird auch von der Weltgesundheitsorganisation bestätigt, die ebenfalls feststellte , dass Cannabinoide sich nicht negativ auf die Gesundheit auswirken und nicht abhängig machen.

Dasselbe gilt für Tiere, aber wir müssen noch mehr auf die Dosierung achten. Dabei ist zu bedenken, dass unsere Haustiere oft nur einen Bruchteil dessen wiegen, was wir tun. Die Menge an CBD, die unser Körper verarbeiten kann, könnte einem mehrere Kilo schweren Fell schaden.

Vermeiden Sie beim Kauf von CBD-Öl für Ihr Haustier solche, die auch THC enthalten. Obwohl CBD-Öle mit einem THC-Gehalt von bis zu 0,3 % als sicher (ungiftig) gelten, greift man besser zu reinem CBD-Öl ohne THC .

Eine häufige Frage ist, ob menschliches CBD-Öl einem Tier verabreicht werden kann . Die Antwort ist einfach - eindeutig ja, die sogenannte Tierisches CBD-Öl sollte in seiner Qualität der menschlichen Tinktur ebenbürtig sein. Nur bei Ölen mit einer höheren CBD-Konzentration sollte darauf geachtet werden, die passende Dosis für Ihren Hund oder Ihre Katze zu wählen. Dies gilt insbesondere für kleinere Personen.

Bei welchen Krankheiten und Problemen hilft CBD bei Hunden?

Im Jahr 2019 veröffentlichte das Autorenteam eine Studie , die Kenntnisse und Erfahrungen mit der Verabreichung von Cannabidiol an Hunde bei verschiedenen Gesundheitsproblemen und Krankheiten beinhaltet. Die Teilnehmer berichteten über die Auswirkungen von CBD-Produkten auf Hunde mit bestimmten Krankheiten. Diese Forschung zeigte auch, dass CBD zum Beispiel bei akuten und chronischen Schmerzen, Angstzuständen oder Angst vor Stürmen und Feuerwerk wirklich helfen kann.

CBD-Öl gegen Angstzustände bei Hunden und Katzen

Selbst das fröhlichste Tier kann Angst nicht vermeiden. Sie kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden – Trennungsangst durch die Trennung vom Besitzer ist weit verbreitet, und nicht weniger Hunde oder Katzen haben Angst vor Stürmen und in Städten vor Silvesterfeiern. Daher können viele Hunde- und Katzenbesitzer die beruhigende Wirkung von CBD-Ölen nicht loben, dank derer ihre Haustiere diese stressigen Momente viel besser bewältigen . Und wer will sich selbst belügen, auch der menschliche Teil der „Klammer“ ist so zufriedener.

CBD als Hilfsmittel bei Entzündungen und Degenerationen des Bewegungsapparates

Zu den allgemein bekannten Eigenschaften von CBD gehört seine entzündungshemmende Wirkung. Deshalb eignen sie sich als Ergänzung zur Behandlung verschiedener entzündlicher Erkrankungen , an denen Hunde und Katzen leiden. Darunter zählen wir auch Arthritis – eine entzündliche Erkrankung der Gelenke. Die Wirkung von CBD hat sich auch in einer Studie zur Behandlung von Arthrose als äußerst vielversprechend erwiesen. Aufgrund seiner starken entzündungshemmenden Wirkung kann CBD die Lebensqualität bei Hüftdysplasie deutlich steigern. Auch bei anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates, Knochen-, Gelenk- oder Zahnschmerzen ist es eine hervorragende Hilfe.

Linderung von Anfällen bei Epilepsie

Die Wirkung von CBD bei Epilepsie wird durch mehrere wissenschaftliche Studien bestätigt. Laut einer 2016 in der renommierten Zeitschrift Lancet veröffentlichten klinischen Studie reduzierte die Verwendung von Cannabidiol das Auftreten von Krampfanfällen um durchschnittlich 36,5 % . Weniger Anfälle berichteten auch Patienten einer neueren Studie aus dem Jahr 2020. Da das Endocannabinoid-System von Tieren dem des Menschen ähnlich ist, bietet sich CBD als geeignete natürliche Alternative zu Antikonvulsiva an .

CBD und Krebs

Krebs ist eine komplizierte Krankheit und wir werden Ihnen niemals sagen, dass CBD Ihren Hund oder Ihre Katze davon heilen wird. Allerdings sollte bedacht werden, dass die bekannten Wirkungen von CBD die Lebensqualität solcher kranken Tiere verbessern können. Cannabinoide wirken gegen Schmerzen, verbessern den Schlaf, können den Appetit wiederherstellen und bei Krämpfen helfen. Und da CBD auf natürlicher Basis ist, bringt es keine schwerwiegenden Nebenwirkungen mit sich.

Zu diesem Thema sollte die Hypothese nicht vergessen werden, dass sogar CBD das Wachstum von Krebszellen und Metastasen stoppt .

Die beste Form für Tiere? CBD-Öl

Gerade Katzen, aber oft auch Hunde, können recht wählerische Wesen sein, die so etwas wie Selbstverleugnung zum eigenen Wohl nicht kennen. Für diese Fälle gibt es sogar Granulate oder Kaubonbons mit CBD.

Greifen Sie jedoch, wenn es überhaupt möglich ist, auf jeden Fall zu CBD-Öl . Letzteres ist nicht nur in Bezug auf die Absorption am effektivsten, sondern auch aufgrund der Flexibilität und Anpassung der Dosierung . Die ideale Verabreichung von CBD-Öl erfolgt, wie beim Menschen, unter der Zunge. Viele Katzen und Hunde können sich jedoch ihre eigene „Meinung“ zum Geschmack der Tinktur bilden. In diesem Fall wird empfohlen, CBD-Öl in ihre Nahrung zu mischen .

Machen Sie vor dem Kauf eine gründliche Überprüfung und kaufen Sie auf keinen Fall die erstgünstigste Option. Mit Qualität und Effizienz könnte es alles sein. Stellen Sie sicher, dass das CBD-Öl biologisch und im Labor getestet ist. Jeder seriöse Verkäufer hat auch ein Zertifikat, das dies belegt.

Hier bei Remedika können Sie ehrliche und hochwertige CBD-Öle kaufen, die laborgeprüft und zu 100 % natürlich sind. Die gesamte Produktion ist nach dem strengen GMP-Standard zertifiziert , und wir verwenden die sicherste, modernste und effizienteste CO2-Extraktion , um CBD aus Hanf zu gewinnen. Unsere CBD-Öle enthalten ein breites Spektrum an Cannabinoiden und haben kein THC , sodass sie für Ihre Haustiere absolut sicher sind.

Dosierung von CBD-Öl für Tiere

Wie wir in der Einleitung erwähnt haben, sind die Dosierung bei Mensch und Tier zwei verschiedene Welten. Die Verwendung von CBD hängt hauptsächlich vom Körpergewicht ab, daher ist klar, dass insbesondere für Katzen und kleine Hunderassen die tägliche Dosis einen Bruchteil der menschlichen Dosis ausmachen wird.

Ähnlich wie beim Menschen wird bei der Verabreichung von CBD-Ölen an Hunde oder Katzen empfohlen , mit kleinen Dosen zu beginnen und diese schrittweise zu steigern. Auf diese Weise vermeiden Sie unnötige mögliche Nebenwirkungen (Mundtrockenheit, Schläfrigkeit, niedriger Blutdruck) und die Auswirkungen auf den Körper werden nicht so plötzlich sein. Durch die allmähliche Erhöhung der Dosis wird auch für jeden Einzelnen überwacht, bei welcher Dosis CBD die beste Wirkung entfaltet.

Bei der Berechnung der Tagesdosis gilt als Faustregel 1 Milligramm CBD pro etwa 4 Kilogramm Körpergewicht .

  • Für die kleinsten Hunde und Katzen mit einem Gewicht von bis zu 4 kg beträgt die empfohlene Anfangsdosis 0,5 mg CBD, mittel 1 mg und höher 3 mg.
  • Bei Tieren mit einem Gewicht von 5 bis 8 kg beginnen wir mit einer Dosis von 1 mg, erhöhen auf 3 mg und eine starke Dosis beträgt 5 mg CBD.
  • Hunde mit einem Gewicht von etwa 20 kg nehmen mindestens 5 mg, die durchschnittliche Dosis beträgt 15 und die höchste 25 mg CBD.
  • Bei Hunden mit einem Gewicht von mehr als 40 Kilogramm beträgt die Anfangsdosis 10 mg, mittel 30 mg und stark bis zu 50 mg CBD.

Sie können den Rechner auf dieser Seite verwenden, um die geeignete Dosis zu berechnen, aber wir empfehlen auch, Ihren Tierarzt zu konsultieren.

*Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen dienen nur zu Bildungszwecken. Keine der bereitgestellten Informationen ist als Ersatz für eine medizinische Diagnose gedacht und diese Informationen können nicht als medizinischer Rat oder empfohlene Behandlung angesehen werden. Diese Website unterstützt, befürwortet oder befürwortet nicht die Verwendung von Betäubungsmitteln oder psychotropen Substanzen oder die Begehung anderer illegaler Aktivitäten.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Danke fürs Abonnieren!

Diese E-Mail wurde registriert!

Kaufen Sie den Look ein

Wählen Sie Optionen

CBD zľava
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, abonnieren Sie und erhalten Sie Informationen über Sonderangebote,
exklusive Rabatte und Neuigkeiten. Am Ende der Bestellung einfach daran denken, den Code „REMEDIKA“ einzugeben und der Rabatt gehört Ihnen.

zuletzt angesehen

Sozial

Bearbeitungsoption
Benachrichtigung wieder auf Lager
this is just a warning
Anmeldung
Nah dran
Einkaufswagen
0 Artikel